„Besser schreiben“

Hier sind die Tests aus c't, selfpublisher und mehr.

Zurück Sabine Kosmin Vorwärts Gerd Kramer

Bücherecke

Facebook

Angelica Luis Kowalewski

Angelica Luis Kowalewski

Angélica und Luis Kowalewski kommen aus Argentinien. Angélica ist im Jahre 1957, in der Provinz Misiones, in der Nähe der Iguazu Wasserfälle geboren. Sie ist Malerin und Feng-Shui-Beraterin. Luis ist im Jahre 1955 in Buenos Aires geboren. Er hat Elektromechanik studiert und ist Vertriebs- und Marketingleiter.
Sie haben 1981 geheiratet, haben zwei Söhne und leben seit 1989 in Deutschland, seit 1993 in Hessen Nahe Weilburg an der Lahn. Nach zwei unveröffentlichten Kurzgeschichten, starteten sie vor zwei Jahren mit der Recherche und dem Schreiben für diesen Roman, der im 2013 bei dem Verlag Tredition verlegt wurde.
Der zweite Roman, der auch im teils in der Region an der Lahn stattfindet, ist bereits in Arbeit. Auch in diesem Fall mit arbeiten wir mit "Papirus Autor".

Angelica Luis Kowalewski über Papyrus:

"Uns gefällt, dass dieses Programm maßgeschneidert für Schriftsteller ist. Die einfache intuitive Bedienung und die automatische Stilanalyse mit Duden."

Im Nebel der Zeiten

Im Nebel der Zeiten

Historischer Roman | 308 Seiten | Selbstverlag | ISBN-13: ISBN 978-3-8495-3821-7 | Leseprobe

Robert, ein 25-jähriger Geschichtsstudent, ist abends auf den alljährlichen Ritterspielen in Freienfels auf dem Weg zu einer Taverne, wo er sich mit Freunden treffen will. Als er im Morgengrauen allein auf einer Wiese erwacht, wird er Zeuge eines Raubüberfalls mit tödlichem Ausgang für eines Ritters und stellt fest, dass es sich hier keineswegs um ein Teil der Show des mittelalterlichen Spektakulums handelt. Es geht um Leben und Tod und er greift ein. Er bemerkt dann, dass er sich aus unerklärlichen Gründen im Jahr 1295 befindet, der Zeit als König Adolf von Nassau Weilburg die Stadtrechte erteilt hat. Während Robert sich in einer fremden Welt von Intrigen, Gewalt, Freundschaft und Liebe durchschlägt, gerät sein Bruder Diego in der Gegenwart, wegen seinem Verschwinden, in das Fadenkreuz von Polizei und Bundeskriminalamt.