Das neue
Papyrus Autor 8.5
ist da!

Zurück Jeanine  Krock Vorwärts Cornelia Kuhnert

Bücherecke

Homepage Twitter Facebook

J.R. Kron

J.R. Kron

J.R. Kron erblickte an einem kalten Februartag 1968 in Frankfurt am Main das Licht der Welt. Seine ersten Lebensjahre verbrachte er in der Mainmetropole, bevor er mit seiner Familie in den Taunus zog. Erste literarische Schritte unternahm er im malerischen Schwarzwald, wo er ein Internat besuchte.

Später feierte er kleine Erfolge bei Kurzgeschichtenwettbewerben und mit Veröffentlichungen in Fantasy- und Science-Fiction-Fanzines.

2005 erreichte er mit seinem Fantasy-Roman »Elbendämmerung« den zweiten Platz beim Deutschen Phantastik Preis in der Rubrik »Bestes deutsches Romandebüt«.

Heute lebt er mit seiner Familie in einer verträumten Ortschaft im Taunus.

Der Traum der Jägerin

Der Traum der Jägerin

Fantasy | 240 Seiten | Selbstverlag | ISBN-13: 978-1481024273 | Amazon | Leseprobe

Obsi‘tia erzittert; das zweite Zeitalter neigt sich einem blutigen Ende entgegen. Mehrere Gräueltaten erschüttern die Grenzlande.
Fassungslos und voller Wut steht die junge Orkjägerin Tino‘ta vor den sterblichen Überresten einer abgeschlachteten Sippe. Bei der Leiche eines kleinen Orkmädchens schwört sie Rache. Der Feind scheint klar: die Menschen.

Auf ihrer Jagd nach den Mördern trifft sie auf Orman, ein Hauptmann der Menschen. Tino‘ta muss feststellen, dass ihr Herz nicht immer ihrem Verstand gehorchen will. Doch welche Rolle spielt die geheimnisvolle Evana in seinem Leben?
Als Tino‘ta erfährt, dass auch unter den Menschen Massaker stattgefunden haben, erkennt sie, dass hinter dem Offensichtlichen eine dunkle Wahrheit schimmert.
Doch was, wenn auch diese "Wahrheit" nur eine weitere Fassade im Ränkespiel des grauen Priesters ist?