Das neue
Papyrus Autor 8.5
ist da!

Zurück Ute Friederici Vorwärts Marlen Gardner

Bücherecke

Homepage Twitter Facebook

Wilhelm Ruprecht Frieling

Wilhelm Ruprecht Frieling

Ruprecht Frieling aka Prinz Rupi ist ein unkonventioneller deutschsprachiger Autor, Verleger und Produzent. Der »Bücherprinz« publizierte mehr als 40 in mehrere Sprachen übersetzte Bücher mit breit gefächerter Thematik. Der Mann mit dem Hippie-Herz bloggt, rezensiert, fördert Talente und ist als Berater tätig.

Wilhelm Ruprecht Frieling über Papyrus:

"Papyrus hilft, umfangreichere Texte stilistisch zu kontrollieren und Redundanzen zu vermeiden."

DER RING DES NIBELUNGEN. Ein Opern(ver)führer

DER RING DES NIBELUNGEN. Ein Opern(ver)führer

Sachbuch | 192 Seiten | Internet-Buchverlag | ISBN-13: 978-3-941286-51-1 | Amazon und Buchhandel | Leseprobe

Richard Wagners »Gesamtkunstwerk«, die monumentale, ergreifende und bodenlos tiefe Geschichte vom Ring des Nibelungen, wird von Opern-Kenner Ruprecht Frieling atemlos, destilliert und völlig neuartig übersetzt und erzählt – als spannendster Krimi der Opernwelt. Der Autor geht dabei wie der Schöpfer der Oper vor, er präsentiert die vier Teile des insgesamt rund dreizehnstündigen Bühnenfestspiels: »Das Rheingold«, »Die Walküre«, »Siegfried« und schließlich »Götterdämmerung«.

Es heißt, Geld verderbe den Charakter. Die Meinungen darüber sind geteilt. Armut beispielsweise ist kein Garant für »Charakter«, und ein mittleres Vermögen trägt ebenso wenig zur Charakterstärke bei. Doch wer bereits einen schlechten Charakter hat, kann der im Goldrausch noch tiefer fallen? Durchaus, er kann!

Der Wirbel um das sagenhafte Rheingold beweist, dass in der auf Gold basierenden Macht Verderben ruht. Der unwiderstehliche Zauber, den das edle Metall ausübt, ist der Fluch, an dem die Menschheit zugrunde geht. Dies ist die zentrale Botschaft des Dramas vom Ring des Nibelungen.

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER. Ein Opern(ver)führer

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER. Ein Opern(ver)führer

Sachbuch | 180 Seiten | Internet-Buchverlag | ISBN-13: 978-3-941286-14-6 | Amazon und Buchhandel | Leseprobe

Auf einem geheimnisvollen Skipper aus Amsterdam lastet ein fürchterlicher Fluch. Der Seemann wollte das sturmumbrauste Kap der Guten Hoffnung umsegeln, das bereits tausenden Seeleuten den Tod beschert hatte. Händeringend verfluchte er die unberechenbare See und bot dem Teufel seine Seele, wenn der ihm bei der Umschiffung helfe. Der Höllenfürst ließ sich nicht lange bitten und nahm das Angebot an – der Seemann konnte das Kap umschiffen.

Seitdem durchpflügt der Kapitän auf einem unsinkbaren Geisterschiff die tobenden Meere. Den Schwur hat er längst bereut. Verzweifelt will er dem leichtfertigen Eid entkommen und in blutigen Gefechten mit anderen Schiffen untergehen. Sein sehnlichster Wunsch ist Erlösung durch Tod. Doch der unselige Seebär ist chancenlos, seinen Kahn auf Grund zu setzen.

Bei Wind und Wetter fliegt der todbringende Dreimaster mit geblähten Segeln über die Schaumkronen hinweg und kündigt neues Unheil an. Seefahrer aller Herren Länder verbreiten die schauerliche Mär vom Segelschiff, das aus der unergründlichen Tiefsee auftaucht. Wer den »Fliegenden Holländer« sieht, ist dem Untergang geweiht. Das Phantom wird zur Legende.

DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG. Ein Opern(ver)führer

DIE MEISTERSINGER VON NÜRNBERG. Ein Opern(ver)führer

Sachbuch | 256 Seiten | Internet-Buchverlag | http://www.amazon.de/dp/1530027845: 978-3-941286-58-0 | Amazon und Buchhandel | Leseprobe

Ein verliebter Ritter möchte ein Mädchen erobern, das als Preis eines Sängerwettstreites ausgesetzt wurde. Dazu muss der junge Mann allerdings in die Geheimnisse der Meistersinger eindringen, die den Sängerwettkampf ausschreiben und sich hinter einem komplizierten Regelwerk verstecken.

Richard Wagner verarbeitete das Thema zu einer großen Künstleroper mit einer enormen Portion Humor, feinstem Sprachwitz, Situationskomik und Spott, während auf der Bühne die Fetzen fliegen.

Die »Meistersinger von Nürnberg« präsentieren sich in der Nacherzählung von Ruprecht Frieling entsprechend als komische Oper, die sich gegen Spießbürgertum und Engstirnigkeit in der Kunst ausspricht.

ABC DER VERLAGSSPRACHE 3.500 Begriffe aus dem Buch- und Verlagswesen

ABC DER VERLAGSSPRACHE 3.500 Begriffe aus dem Buch- und Verlagswesen

Sachbuch | 240 Seiten | Internet-Buchverlag | ISBN-13: 978-3-941286-57-3 | Amazon | Leseprobe

Was ist ein Thriller? Was unterscheidet Self-Publisher von Hybrid-Autoren? Was leisten Lektoren, was Korrektoren? Worin liegt der Unterschied zwischen Sach- und Fachbuch? Was bedeuten Cliffhanger, Twist und auktorialer Erzähler? Welche Begriffe verschlüsseln »DTP», »BoD«, »DKZV«, »KDP«, »GNU« und »VLB«? Was verstehen Profis unter Blurb-Text, Clue Writing, Selfies, Drabbles und Infodump? – Das »ABC der Verlagssprache« hilft weiter.

Zehntausende Nachwuchsautoren betreten derzeit die Welt der Büchermacher. Viele von ihnen schwimmen hilflos in der Buchstabensuppe der Verlagssprache. Dabei würden bessere Kenntnisse der Fachsprache ihre Produkte und Verkaufschancen deutlich verbessern. Um sich mit den Akteuren der Branche auf Augenhöhe unterhalten zu können, ist ein sprachlicher Konsens erforderlich. Hier schlägt das »ABC der Verlagssprache« eine Brücke.

Stimmen:
Das »ABC der Verlagssprache« ist sehr umfangreich, professionell umgesetzt, enthält sehr viel Wissenswertes und sollte in keiner Autoren-Bibliothek fehlen.
Matthias Matting, Selfpublisher-Bibel

DER BÜCHERPRINZ oder: Wie ich Verleger wurde. Eine ungeschminkte Lebensabschnittsreportage

DER BÜCHERPRINZ oder: Wie ich Verleger wurde. Eine ungeschminkte Lebensabschnittsreportage

Biografie | 396 Seiten | Internet-Buchverlag | ISBN-13: 978-3-941286-50-4 | Amazon und Buchhandel | Leseprobe

Mit herzerwärmender Aufrichtigkeit zeichnet der Autor seinen Lebensweg als langhaariger Beatles-Fan, trampendes Blumenkind, ausschweifender Kommunarde, leidenschaftlicher Journalist, experimentierfreudiger Chefredakteur und Hofnarr der Kulturszene zum innovativen Verlagsgründer.

Wer erfahren will, wie es ein unangepasster Schüler schaffte, Deutschlands schillerndster Verleger zu werden, der wird mit diesem spannenden Zeitdokument optimal bedient und bekommt zugleich außergewöhnliche Einblicke in die bizarre Welt der Autoren und Verleger.

Stimmen:
»Ich liebe dieses Buch!«
Nika Lubitsch, Kindle-Bestseller-Autorin Nr. 1 des Jahres 2012